In den Zeiten stetig steigenden Energiekosten überlegen sich viele, wie sie diese Kosten drücken können, ohne auf gewohnten Komfort im Haus bzw. Wohnung verzichten zu müssen. Da gibt es eine ganze Reihe von Möglichkeiten und eine sehr naheliegende ist die Frage, wie man seine Wohnung beleuchtet.

Oft findet man da wahre Stromfresser wie herkömmliche Glühlampen oder Halogenstrahler. Denn nicht ohne Grund hat europäische Kommission alte Glühlampen durch das Glühlampenverbot verboten.

Optimale Beleuchtungs-Lösung wären LEDs Lampen im Wohnzimmer. Völlig gleich, ob 12 Volt Spannung oder 230 V eingesetzt werden oder welche Leuchtmittel Fassung man verwendet, es gibt bereits ausgereifte Beleuchtungsprodukte sowie Leuchtmitteln, welche auf umweltfreundlichen und kraftvollen Leuchtdioden setzen.

So kann man sowohl die Deckenstrahler einfach gegen LED Strahler austauschen als auch in der Leseleuchte für angenehmes und günstiges Licht sorgen mit LED Glühbirnen. Wer einen Kronleuchter im Wohnzimmer besitzt, der kann diesen mit Kerzen bestücken, denen man nicht ansieht, dass im Inneren LED ihren Dienst verrichten. Bei all dem kommt noch ein Vorteil hinzu, welchen etwa Energiesparlampen nicht bieten können: LED Leuchtmittel sind praktisch gefahrlos zu betreiben – sie werden bei weitem nicht so heiß wie Energiesparlampen und in ihrem Inneren befinden sich keine Giftstoffe wie Quecksilber oder Blei.

LED Lampen im Wohnzimmer sorgen für stimmige Atmosphäre
Moderne LED Beleuchtungstechnologie: stimmige Atmosphäre mit sparsamen, langlebigen LED Lampen

Da auch Leuchtdioden längst nicht mehr nur kaltes Licht liefern, sondern auch in vielen angenehmen Lichtvarianten erhältlich sind, gibt es keinen Grund mehr, auf die Vorteile der LED Lampen im Wohnzimmer zu verzichten.