Augsburg, November 2016

"Helle sein und Sparen" überschrieb die Stiftung Warentest ihren jüngsten Test in der Ausgabe 11/2016. Diesmal wurden sehr helle LED-Lampen in der bekannten "Birnenform" auf Herz und Nieren geprüft. Dazu wurden insgesamt 20 Modelle zahlreicher namhafter Marken ausgewählt, welche herkömmliche Äquivalente von 75W (15 Testteilnehmer) bzw. 100W (5 Testteilnehmer) ersetzen sollen.

Bioledex ARAXA bei Stiftung Warentest mit "SEHR GUT" bewertet Die Bioledex Araxa konnte dabei in der Klasse der ca. 1000 Lumen hellen Modelle den Rest des Feldes auf die Plätze verweisen und mit der "sehr guten" Gesamtnote 1,4 überzeugen. Für die Verbraucher erfreulich ist auch die Tatsache, dass die Bioledex Araxa Lampe mit einem mittleren Verkaufspreis von 7 Euro zu den günstigsten Lampen im Testfeld gehört. Sehr positiv stach auch die Lichtausbeute hervor, die mit gemessenen 1113 Lumen sogar noch höher als deklariert (1055 Lumen) lag.

Die Stiftung Warentest empfiehlt angesichts dieser Ergebnisse, auch in Privathaushalten nicht länger mit dem Wechsel zu modernen LED-Lampen zu warten. Auf Vorrat gehamsterte alte Glühlampen sollte man in weniger häufig genutzten Kellerräumen oder Abstellkammern nutzen. Im Wohnbereich hingegen rechnen sich LED-Lampen bereits nach kurzer Zeit. Das gilt sogar für Objekte, wo bislang Energiesparlampen eingesetzt werden.

Die kompletten Testergebnisse finden Sie bei test.de (kostenpflichtig).